Anzeige
St.Gallen

Bahnlinie Schmerikon-Uznach wird auf Doppelspur ausgebaut

31. August 2021, 18:25 Uhr
Die Bahnlinie zwischen Schmerikon und Uznach wird bis Ende 2023 auf Doppelspur ausgebaut. Gleichzeitig werden auf dem rund drei Kilometer langen Abschnitt Bahnübergänge und Brücken erneuert. Die Reisezeit zwischen St.Gallen und Rapperswil wird sich dadurch verkürzen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Zudem werden nach dem Doppelspur-Ausbau stündlich zwei Züge umsteigefrei zwischen Rapperswil und St.Gallen verkehren, wie der Kanton am Montag mitteilte. Und zwischen Rapperswil und Uznach wird es in den Zügen mehr Sitzplätze geben.

Vertreter von Bund, Kanton, Gemeinden und Transportunternehmen nahmen am Montagabend am Spatenstich in Schmerikon teil. Das Projekt kostet 56 Millionen Franken und wird vom Bund finanziert. Geplant ist, den neuen Doppelspur-Abschnitt im Dezember 2023 in Betrieb zu nehmen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. August 2021 15:33
aktualisiert: 31. August 2021 18:25