Rorschach

Bahnübergang Signalstrasse bis nächste Woche gesperrt

5. September 2019, 14:10 Uhr
rorschach stadtbahnhof
Besonders der Rorschacher Stadtbahnhof ist schwerer zu erreichen.
© Ralph Ribi / Tagblatt
Aus Sicherheitsgründen bleibt der Bahnübergang Signalstrasse in Rorschach bis Ende nächster Woche gesperrt. Dies verschärft die ohnehin angespannte Verkehrssituation in der Stadt zusätzlich.

Seit einiger Zeit staut sich der Verkehr eingangs Rorschach. Wegen einer Baustelle an der Ortsgrenze zu Goldach kann die St.Gallerstrasse nur einseitig befahren werden. Am Landhauskreisel in Rorschach wird der Verkehr deswegen auf die Thurgauerstrasse am See umgeleitet, was teilweise zu Verzögerungen führt.

Nun verschärft sich die Situation erneut: Wegen eines Defekts in der Barrierenanlage bleibt der Bahnübergang Signalstrasse bis voraussichtlich Ende nächster Woche gesperrt. Aus Sicherheitsgründen, heisst es bei den SBB. Die Umleitung sei signalisiert und der Bahnverkehr nicht eingeschränkt.

«Die Sperre kommt zur Unzeit», sagt Stadtschreiber Marcel Aeple. Er betont allerdings, dass es sich um einen Entscheid der SBB handle: «Die Sperre erfolgt aus Sicherheitsgründen. Das letzte, das wir wollen, ist dass jemand zu Schaden kommt.» 

Insbesondere der Stadtbahnhof sei derzeit nicht gut zu erreichen. Allenfalls kann das Problem aber schon vor Anfang nächster Woche gelöst werden. Hoffnung darauf macht der Bahnübergang an der Industriestrasse. Dieser war bis anhin gesperrt, könnte laut Aeple aber schneller wieder geöffnet werden als geplant. 

(thc)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 5. September 2019 14:10
aktualisiert: 5. September 2019 14:10