St.Gallen

Ballone aus Autofenster gehalten und Kind auf Schoss – Anzeige und Busse

25. September 2020, 12:11 Uhr
Fünf Personen waren mit dem Auto am Donnerstagnachmittag so unterwegs.
© Stapo SG
Die Stadtpolizei St.Gallen hat am Donnerstagnachmittag ein Auto angehalten, aus dessen Fenster eine grosse Anzahl Ballone gehalten wurde. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten fest, dass ausserdem eine Person zu viel im Auto sass. Es kam zu einer Anzeige und einer Busse.

Das Auto war wohl auf dem Weg zu einem Kindergeburtstag – die Stadtpolizei musste am Donnerstag ein Auto anhalten, das eine grosse Anzahl rosaroter Ballone mit sich zog. Im Auto befand sich eine Person zu viel, wie die Polizisten feststellten. Ein zweijähriges Kind sass auf dem Schoss der Beifahrerin. Deswegen wurde eine Busse von 60 Franken ausgestellt und die Mitfahrerin, welche die Ballone aus dem Fenster hielt, wurde angezeigt. Sie musste den restlichen Weg zu Fuss zurücklegen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 25. September 2020 11:29
aktualisiert: 25. September 2020 12:11