Anzeige

Baustopp nun auch bei Spital Altstätten

Sarah Lippuner, 7. September 2018, 14:02 Uhr
Auf Wattwil folgt Altstätten: Auch hier legt der Verwaltungsrat der Spitalverbunde des Kantons St.Gallen eine Denkpause ein. Das Projekt «Erneuerung und Erweiterung des Spitals Altstätten» ist somit gestoppt.
Die neue Strategie stoppt nun auch die Erweiterung des Spitals Altstätten.
© Keystone/Gian Ehrenzeller

«Mit dem Baustopp sollen Investitionen verhindert werden, die sich nicht mit der zukünftigen Strategie decken», schreibt der Verwaltungsrat in einer Mitteilung. Das laufende Strategieprojekt «Leistungs- und Strukturenentwicklung» ist ebenfalls für den Baustopp beim Spital Wattwil verantwortlich.

Keine definitive Entscheidung

Wie der Verwaltungsrat mitteilt, sind auch für den Spitalstandort Altstätten Anpassungen beim Leistungsangebot möglich. Die Planungsarbeiten und der Baustart werden somit bis auf Weiteres vertagt. Weiter hält der VR fest, dass noch keine definitive Entscheidung über das Bauprojekt Altstätten gefällt wurde.

Die strategische Neuorientierung wurde vorgeschlagen, um die St.Galler Spitäler fachlich korrekt und ökonomisch tragbar zu führen. Um dies zu erreichen, hat der Verwaltungsrat der Spitalverbunde im Mai 2018 eine medizinische Leistungskonzentration vorgeschlagen. Das Grobkonzept liegt nun bei der St.Galler Regierung.

Schliessung von fünf Stationen

Betroffen sind die fünf Spitalstandorte Altstätten, Walenstadt, Wattwil, Flawil und Rorschach. Diese sollen in Zukunft keine stationären Spitalleistungen mehr anbieten. Auch hier ist jedoch noch keine definitive Entscheidung über die Zukunft gefällt. Spitalschliessungen liegen in der Kompetenz des Kantonsrates.

Sarah Lippuner
Quelle: pd/red.
veröffentlicht: 7. September 2018 11:43
aktualisiert: 7. September 2018 14:02