Jona

Bei Abbau des Frühlingsfests: Arbeiter (25) fällt vier Meter tief

2. Mai 2022, 11:01 Uhr
Ein 25-jähriger Arbeiter ist am Sonntagabend bei Abbauarbeiten des Frühlingsfests in Jona unbestimmt verletzt worden. Der Mann fiel aus einer Höhe von vier Metern auf eine Signaltafel und anschliessend auf die Strasse. Er musste mit der Rega ins Spital geflogen werden.
ein 25-jähriger Mann wurde bei Abbauarbeiten verletzt. (Symbolbild)
© Kapo SG/Symbolbild

Beim Abbau kam es zu Probleme an einem Schaustellerfahrzeug. Ein Pendelgewicht musste gelöst werden. Dazu wurde das Gewicht mit Gurten an einem Kran befestigt. Beim Lösen der Schrauben rissen die Gute und das Pendelgewicht prallte gegen zwei Mitarbeiter, wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt. 

Ein 25-jähriger Arbeiter wurde weggeschleudert, fiel aus vier Metern auf eine Signaltafel und anschliessend auf die Strasse. Der Mann wurde dabei unbestimmt verletzt und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Ein 59-jähriger Mann konnte sich am Schaustellerfahrzeug festhalten und blieb unverletzt. Die Kantonspolizei St.Gallen untersucht den Unfall.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. Mai 2022 11:01
aktualisiert: 2. Mai 2022 11:01
Anzeige