St.Gallen

Bewaffnete fesseln Postangestellte und fliehen wegen Alarm

2. Juli 2020, 14:29 Uhr
Werbung

Quelle: FM1Today

Zwei maskierte Männer wollten am frühen Donnerstagmorgen eine Postfiliale in der Stadt St.Gallen ausrauben. Sie fesselten eine Angestellte und bedrohten sie mit einer Faustfeuerwaffe – bis sie durch den Einbruchalarm gestört wurden. Sie flohen.

Rund um die Post Neudorf im Osten der Stadt St.Gallen lief am Donnerstagmorgen ein Grosseinsatz der Polizei. Um 5.50 Uhr wurde eine Postangestellte am Hintereingang auf dem Weg zur Arbeit von zwei maskierten und bewaffneten Männern überrascht, wie Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei, gegenüber FM1Today sagt. «Die Frau wurde in die Post gedrängt und gefesselt.»

Opfer unverletzt

Dabei wurde der Einbruchalarm ausgelöst – wodurch die beiden Täter aufgeschreckt wurden. Sie flohen zu Fuss in Richtung Brauerstrasse, nach bisherigen Erkenntnissen ohne Beute. «Gottseidank blieb das Opfer körperlich unverletzt», sagt Krüsi.

«Massive Gewalteinwirkung»

Laut Augenzeugen waren zahlreiche Polizeiautos vor Ort. Krüsi bestätigt, dass mehrere Patrouillen der Kantons- und Stadtpolizei an der Fahndung beteiligt gewesen seien. Spezialisten sicherten vor Ort die Spuren. «Das ist ein schwerer Tatbestand, die Angestellte hat eine massive Gewalteinwirkung erfahren», sagt Krüsi. «Wir werden den Fall auf grosser Flamme weiter bearbeiten.»

(lag)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 2. Juli 2020 08:29
aktualisiert: 2. Juli 2020 14:29