Rufi

Bienen im Wert von 10'000 Franken gestohlen

20. Mai 2021, 14:18 Uhr
In der Ortschaft Rufi, die zu Schänis gehört, sind am Auffahrtswochenende zwanzig Bienenvölker aus ihren Bienenkästen gestohlen worden.
Auch Bienenvölker können gestohlen werden. Die St. Galler Polizei vermutet als Täter Personen mit Fachkenntnissen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY

«Zwischen Freitagabend und Montagmorgen sind zwanzig Bienenvölker gestohlen worden», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, gegenüber FM1Today. Es handle sich um einen Deliktsbetrag von rund 10'000 Franken.

Die Polizei gehe davon aus, dass die Täterschaft ganz genau gewusst habe, was sie mache. «Um Bienenvölker zu klauen braucht es Fachkenntnis. Die Täterschaft hat wie ein Imker die Kästen aufgemacht und die Tiere in ein Behältnis getan.»

Wieso Bienenvölker überhaupt geklaut werden, weiss auch die Polizei nicht. «Wir können uns vorstellen, dass sich ein anderer Imker vielleicht so auf günstige Art ein neues Volk geholt hat.» Diebstähle von Bienenvölker gebe es etwa zwei bis drei Mal im Jahr. Das Aufklären der Fälle gestaltet sich schwierig, die Bienen werden selten wiedergefunden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Mai 2021 12:42
aktualisiert: 20. Mai 2021 14:18
Anzeige