Blaufahrt von 49-Jährigem endet in Bach

Laurien Gschwend, 2. Juni 2018, 11:05 Uhr
Das Auto blieb trotz Blaufahrt unversehrt.
Das Auto blieb trotz Blaufahrt unversehrt.
© Kapo SG
Die Fahrt eines 49-jährigen Mannes endete am Freitagabend in Diepoldsau in einem Bachbett. Zuvor hatte er sich betrunken: Ein Alkoholtest ergab einen Wert von fast zwei Promille.

Der Mann war um 20.45 Uhr mit seinem Auto auf der Wildenaustrasse in Richtung Grundstrasse unterwegs. Auf der Höhe der Firma NB Spedition hielt er an, legte den Rückwärtsgang ein und fuhr zurück. Mit einer Menge Alkohol im Blut geriet er immer weiter nach links und fuhr das abfallende Wiesland hinunter, bis er in einem kleinen Bach stecken blieb.

Wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt, zeigte die beweissichernde Atemalkoholprobe beim 49-Jährigen einen Wert von 0.99 mg/l an (entspricht rund 1.98 Promille). Die Beamten sperrten seinen Führerschein. Weder am Auto noch an der Strasseneinrichtung entstand ein Schaden.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 2. Juni 2018 11:01
aktualisiert: 2. Juni 2018 11:05