Abtwil

Blitzeinschlag während Match: Noch ein Jugendlicher im Spital

23. September 2020, 16:34 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / BRK News / TVO

Ein Blitz schlug am Dienstagabend während eines Junioren-Fussballspiels auf den Sportplatz Spiserwis in Abtwil ein. 14 Spieler wurden von dem Stromfluss getroffen, mittlerweile befindet sich noch einer von ihnen im Spital.

Die B-Junioren-Mannschaft des FC Abtwil-Engelburg spielte am Dienstagabend bei Regen gegen den FC Münsterlingen. Während des Spiels um 20.40 Uhr schlug ein Blitz in den Beleuchtungsmasten ein und breitete sich über den Boden auf dem Spielfeld aus.

Jugendliche in verschiedenen Spitälern

Insgesamt 14 Fussballspieler im Alter von 15 bis 16 Jahren wurden getroffen. «Ein Jugendlicher musste bewusstlos ins Spital geflogen werden», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen, gegenüber FM1Today. Die anderen Jugendlichen wurden zur Überwachung ebenfalls in verschiedene Spitäler eingeliefert.

Laut Polizeiangaben vom Mittwochnachmittag konnten 13 Jugendliche das Spital verlassen. Der 16-Jährige, welcher bewusstlos war und mit der Rega ins Spital geflogen wurde, wird weiterhin stationär im Spital behandelt. Sein Gesundheitszustand ist stabil. Genauere Angaben können nicht gemacht werden, heisst es.

«Alle Junioren stabil»

Der FC Münsterlingen schrieb am Dienstagabend in einem Communiqué: «Nach unseren Informationen sind sämtliche betroffenen Personen stabil.» Weitere Informationen gibt der Thurgauer Club derzeit nicht bekannt. «Der FC Münsterlingen ist in Gedanken bei den Junioren beider Mannschaften und wird zu gegebener Zeit wieder kommunizieren.»

Die Staatsanwaltschaft St.Gallen klärt nun in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei St.Gallen den Unfallhergang ab. Auch wird abgeklärt, ob bei jenen Wetterbedingungen das Spiel nicht hätte abgebrochen werden müssen.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 22. September 2020 22:10
aktualisiert: 23. September 2020 16:34