Brand im «Pasha»

Leila Akbarzada, 24. September 2017, 10:23 Uhr
Am Sonntagmorgen kurz vor 6 Uhr hat es in einer Bar in der Glockengasse in St.Gallen gebrannt. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort. Es entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand.
«Die Polizei, die Feuerwehr und der Rettungsdienst sind mit einem Grossaufgebot ausgerückt. Die Feuerwehr St.Gallen war mit rund 60 Leuten im Einsatz», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. «Wir wissen bis jetzt, dass in den frühen Morgenstunden ein Brand in einer Bar in der Glockengasse ausgebrochen ist.» Die Brandursache werde vom kriminaltechnischen Dienst abgeklärt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Verletzt wurde niemand. «Zwei Bewohner, die in dem Haus wohnten, konnten ihre Wohnung selbständig verlassen», so Schneider. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Zehntausend Franken.

Der Burggraben war während des Einsatzes während etwa 2,5 Stunden gesperrt. Deshalb fuhr das Trogenerbähnli auch nicht in diesem Zeitraum. «Jetzt ist wieder alles abgeräumt», sagt Schneider.

Leila Akbarzada
Quelle: red./KapoSG
veröffentlicht: 24. September 2017 09:09
aktualisiert: 24. September 2017 10:23