Ostschweiz
St. Gallen

Brand in der Stadt St.Gallen: Mann verletzt sich bei Sturz aus Fenster

Heiligkreuz-Quartier

Brand in der Stadt St.Gallen: Mann verletzt sich bei Sturz aus Fenster

22.04.2024, 16:31 Uhr
· Online seit 22.04.2024, 13:44 Uhr
Am Montag ist es in der Stadt St.Gallen an der Iddastrasse zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Das Haus musste evakuiert werden. Eine Person wurde verletzt.

Quelle: FM1Today/Cynthia Sieber/Marija Lepir

Anzeige

An der Iddastrasse ist es am Montagmittag, kurz vor 13 Uhr, zu einem Brand gekommen. Die Kantonspolizei St.Gallen bestätigt eine entsprechende Leserreportermeldung gegenüber FM1Today. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei standen mit einem Grossaufgebot im Einsatz.

Wie die Kantonspolizei St.Gallen am späteren Nachmittag mitteilt, rückte eine Patrouille der Stadtpolizei um die Mittagszeit ins betroffene Mehrfamilienhaus aus, da sich ein 51-jähriger Bewohner der obersten Wohnung gemäss einer Meldung psychisch auffällig verhalten hatte. Dabei stellten die Einsatzkräfte den Brand in der Wohnung fest und alarmierten Feuerwehr und Rettung. 

Mann stürzt aus Fenster

Der 51-jährige Bewohner der betroffenen Wohnung im obersten Stockwerk versuchte durch ein Fenster ins Freie zu steigen. Dabei stürzte er ab und zog sich unbestimmte Verletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst ins Spital gebracht. Das betroffene sowie das direkt angebaute Mehrfamilienhaus wurden evakuiert. 20 Personen konnten in Sicherheit gebracht werden. Sie blieben alle unverletzt und konnten in der nahe gelegenen Kirche temporär in die Wärme gebracht werden.

Das Feuer in der betroffenen Wohnung konnte unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr musste Teile des Dachs der Liegenschaft öffnen, um den Brand vollständig zu löschen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen betraute das Kompetenzzentrum Forensik der Kantonspolizei St.Gallen mit der Brandursachenermittlung.

Sachschaden noch nicht bezifferbar

Der entstandene Sachschaden an der Liegenschaft kann noch nicht beziffert werden, dürfte jedoch mehrere hunderttausend Franken betragen. Bis auf die vom Brand direkt betroffene Wohnung dürften alle anderen Wohnungen noch bewohnbar sein. Die Evakuierten werden im Verlauf Tages in ihre Wohnungen zurückkehren können. Die Iddastrasse ist für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt.

Praktisch gleichzeitig mit dem Einsatz an der Iddastrasse erreichte die Kantonale Notrufzentrale St.Gallen auch eine Meldung von einem Dachstockbrand an der Rorschacher Strasse. Wie sich herausstellte, handelte es sich dort um einen Fehlalarm.

veröffentlicht: 22. April 2024 13:44
aktualisiert: 22. April 2024 16:31
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige