Anzeige
St.Gallen

Brand neben Migros St.Fiden: Mann verletzt ++ Wohnungen unbewohnbar

9. März 2021, 14:29 Uhr
Feuerwehreinsatz an der Heimatstrasse in St.Gallen: Neben dem Bahnhof und der Migros St.Fiden brannte am Dienstag ein Wohnhaus. Ein Bewohner wurde ins Spital gebracht.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today / zVg.

Über St.Gallen war am Dienstagvormittag eine grosse Rauchsäule zu sehen. Gleich neben der Migros «Bach» brannte ein Wohnhaus. Das Feuer brach im zweiten Stock des Gebäudes an der Heimatstrasse aus und verbreitete sich schnell. Anwohnerin Sonja sagte gegenüber FM1Today: «Die Situation war beängstigend, alles war voller Rauch.» 40 Feuerwehrleute rückten aus, ebenso die Stadt- und Kantonspolizei mit Grossaufgeboten sowie ein Notarzt und der Rettungsdienst.

Giftige Gase eingeatmet

«Ein Mann wurde verletzt, er wurde vorsorglich ins Spital gebracht», sagt Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. «Die Verletzungen dürften nicht allzu schwer sein. Wir gehen davon aus, dass er giftige Gase eingeatmet hat.»

Grosser Schaden

Die Brandursache ist unklar. Spezialisten der Kantonspolizei betreten das Gebäude, sobald die Löscharbeiten abgeschlossen sind. «Wir gehen von einem Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken aus», sagt Krüsi.

Die sechs Wohnungen in dem Haus sind nicht mehr bewohnbar. Die Stadt sucht Ersatzunterkünfte für die Bewohnerinnen und Bewohner.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / St. Galler Tagblatt

(mau)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. März 2021 09:52
aktualisiert: 9. März 2021 14:29