Anzeige
Coronavirus

Bündner Skigebiete bleiben offen: So reagieren Pizolbahnen auf den Entscheid

21. Dezember 2020, 19:44 Uhr
Die Skigebiete im Kanton St.Gallen und Glarus sind ab morgen geschlossen. Währenddessen bleiben die Skigebiete im Kanton Graubünden über die Festtage offen, dies hat heute die Bündner Regierung entschieden. Das sagen die Pizolbahnen zum Entscheid.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Während Schneesportler in Graubünden weiterhin ihre Spuren im Schnee hinterlassen, bleiben die St.Galler Skigebiete ab morgen, 22. Dezember, zu. «Die Entscheidung der Bündner Regierung ist zu akzeptieren und respektieren», sagt Klaus Nussbaumer, CEO der Pizolbahnen AG, gegenüber TVO. «Uns beschäftigt vor allem der Entscheid der St.Galler Regierung. Das war nicht gerade ein Weihnachtsgeschenk.» (FM1Today berichtete)

Dabei hofften die Pizolbahnen, dass auch sie den Skibetrieb oder immerhin den Fussgängerbetrieb aufrecht erhalten können. «So haben wir über Weihnachten ‹hald› ein paar Tage Zeit für unsere Familien», so Nussbaumer.

Während die St.Galler Skigebiete ganz dicht machen, sieht die Bündner Regierung derzeit keinen Anlass, ihre Skigebiete zu schliessen: «Die Situation wird täglich beurteilt», sagt Regierungsrat Marcus Caduff am Montag während einer Medienkonferenz. Um das Risiko zu minimieren gibt es ein paar Anpassungen. Derzeit sei die Entwicklung der Fallzahlen jedoch stabil, wenn auch auf einem hohen Niveau. 

(red.)

Quelle: TVO
veröffentlicht: 21. Dezember 2020 19:28
aktualisiert: 21. Dezember 2020 19:44