St.Gallen

Busfahrerin schliesst randalierenden Fahrgast ein

19. November 2019, 18:42 Uhr
Hier, stadteinwärts bei der Bushaltestelle Ruhsitz, kam es zum Vorfall.
© Screenshot Google Maps
Als sich am Samstagmorgen zwei Männer in einem Bus in St.Gallen stritten, versuchte die Busfahrerin einzugreifen. Einer der betrunkenen Männer griff die Frau an und wollte das Steuer des Busses übernehmen.

Die beiden Männer stritten sich am Samstagmorgen gegen 9 Uhr an einer Bushaltestelle in St.Gallen. Die beiden stiegen in einen Bus ein, wo sie sich lautstark weiter stritten.

Der 29-Jährige wurde handgreiflich gegenüber der Busfahrerin, als diese die Situation zu schlichten versuchte. Sie wurde leicht im Gesicht verletzt. Der betrunkene Mann aus Somalia wollte dann eigenhändig mit dem Bus davonfahren, teilt die Stadtpolizei St.Gallen mit.

Die Busfahrerin konnte gemäss Stadtpolizei verhindern, dass der Angreifer das Steuer übernahm, indem sie ihm bei der Haltestelle Ruhsitz den Schlüssel für den Bus wegnahm. Anschliessend schloss sie den Mann in den Bus ein, nachdem alle anderen Passagiere das Fahrzeug verlassen hatten.

Die Verkehrsbetriebe der Stadt St.Gallen sind auf Anfrage von FM1Today erst am Nachmittag bereit, Auskunft zu geben. Die Polizei nahm den Mann in Gewahrsam, weitere Massnahmen werden nun von der Kantonspolizei abgeklärt.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 19. November 2019 10:07
aktualisiert: 19. November 2019 18:42