Thal

Crash mit fünf Autos – drei Personen verletzt

12. Oktober 2020, 11:40 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit

Bei einem Unfall und einem Folgeunfall auf der Autobahn A1 in Höhe Rheineck sind am Sonntagabend drei Personen verletzt worden. Insgesamt prallten fünf Autos ineinander.

Am Sonntagabend um 22.45 Uhr ist es auf der Autobahn A1 von Rheineck in Richtung St.Gallen zu einem Unfall gekommen. Das Auto eines 41-Jährigen kam aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und streifte die Leitplanke, worauf es auf der Überholspur zum Stillstand kam.

Trotz Vollbremsung konnte ein nachfahrender 34-jähriger Autofahrer nicht mehr ausweichen und kollidierte mit dem Auto des 41-Jährigen. Kurz darauf fuhr ein 30-Jähriger auf den Unfall zu, er bremste sein Auto bis zum Stillstand ab. Eine 25-jährige, hinter ihm fahrende Frau konnte in der Folge nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte in das Heck des 30-Jährigen.

Der 41-jährige Verunfallte, sowie der 30-Jährige und ein Mitfahrer wurden allesamt leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Franken geschätzt.

Die  Autobahn musste während rund drei Stunden gesperrt werden. Im Einsatz standen nebst der Polizei auch der Rettungsdienst, die Feuerwehr und der Unterhaltsdienst.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 12. Oktober 2020 05:46
aktualisiert: 12. Oktober 2020 11:40