Anzeige
St.Gallen

Das legendäre «Limon» ist zu

19. Oktober 2021, 05:39 Uhr
Nach über 20 Jahren in der St.Galler Gastronomielandschaft hat das legendäre «Limon» im St.Galler Linsebühl-Quartier seine Tore endgültig geschlossen. Eine bewegte Geschichte mit vielen Aufs und Abs geht zu Ende.

«Restaurant zu mieten. Mit 50 Sitzplätzen. Ab sofort!» steht in grossen Lettern auf der Fensterfront des «Limon» im St.Galler Linsebühl-Quartier. Das etablierte Restaurant eröffnete im September 2000 und prägte über 20 Jahre die kulinarische Landschaft der Stadt St.Gallen mit. Es soll erst das dritte Kebab-Haus in St.Gallen gewesen sein, nach eigener Aussage aber das erste türkische Elite-Restaurant in der Stadt. Döner-Box und Mega-Dürüm suchte man im «Limon» vergebens, stattdessen genoss man traditionelle türkische Tellergerichte und gehobene, mediterrane Küche. Nun ist das «Limon» geschlossen.

Chef bestätigt: Limon steht zum Verkauf

Bekannt war das Lokal weitherum für türkisches Essen, gemütliches Ambiente und ein äusserst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Der langjährige Inhaber des Restaurants, Mahmut Özdemir, bestätigt gegenüber FM1Today, dass das Haus an der Linsebühlstrasse und das dazugehörige Restaurant zum Verkauf steht. Weil aber noch nicht alles in trockenen Tüchern ist, möchte er sich gegenwärtig nicht weiter dazu äussern.

Bewegte Geschichte

Nicht nur das Essen machte Mahmut Özdemir zu einer kleinen Berühmtheit, auch sein Geschäftsgebaren gab zu reden. So übergab der heute 56-Jährige Im Dezember 2016 das «Limon» seinem Sohn Aydin. Dieser litt allerdings an einer Spielsucht und fuhr das traditionsreiche Restaurant innert knapp drei Jahren an die Wand, floh und geht seitdem in der Türkei anderen Geschäften nach, berichtete damals das «Tagblatt». Der «alte» Chef musste das heruntergewirtschaftete Lokal wieder auf Vordermann bringen und stand plötzlich wieder selbst hinter der Theke.

(saz)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 19. Oktober 2021 05:39
aktualisiert: 19. Oktober 2021 05:39