Das Navi führt direkt auf die Kuhweide

Sandro Zulian, 28. Mai 2018, 11:37 Uhr
Da hat sich ein Lieferwagenchauffeur im Flumserberg offenbar ein bisschen zu fest auf sein Navigationsgerät verlassen. Er blieb mit seinem Lieferwagen in steilem Gelände und inmitten einer Kuhherde stecken.

Da musste sogar die Polizei ein wenig schmunzeln. Titel der Medienmitteilung ist nämlich: «Wenn möglich, bitte wenden!» Passiert ist der Zwischenfall bereits am Mittwoch (23.05.2018). Ein 44-jährige Chauffeur eines Lieferwagens war mit einer Möbellieferung auf der Bödemstrasse im Flumserberg unterwegs. Auf Höhe der Nummer sieben bog er auf einen steilen Wiesenweg ab. Der Mann sagte gegenüber der Polizei, sein Navigationsgerät habe ihm diesen Weg angegeben.

Am Ende des kleinen Weges fuhr der Mann ein steiles Wiesengelände hinunter, wo er schliesslich mit seinem Lieferwagen inmitten von Kühen stecken blieb. Die Feuerwehr Flumserberg konnte den Lieferwagen wieder zurück auf die Strasse bringen und den Fahrer aus seiner misslichen Lage befreien. Passiert ist dem Chauffeur nichts.

(kapo sg/saz)

 

Sandro Zulian
veröffentlicht: 28. Mai 2018 10:27
aktualisiert: 28. Mai 2018 11:37