Anzeige
«Dumm gelaufen»

Das steckt hinter dem rätselhaften Verschwinden des St.Galler Boxrings

27. September 2021, 19:12 Uhr
Die Befürchtungen bewahrheiten sich: Der verschwundene Ring des St.Galler Boxclubs wird nicht mehr auftauchen. Der angeblich dreiste Diebstahl hat sich aber am Montag zu einem Fall für das städtische Archiv von Pleiten und Pannen entwickelt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Die Geschichte hatte sich am Wochenende schnell verbreitet: Dem St.Galler Boxclub wurde der Ring gestohlen, auch FM1Today berichtete. Unter anderem wegen dieser medialen Aufmerksamkeit konnte das mysteriöse Verschwinden am Montag aufgeklärt werden.

«Sie haben uns schlicht und einfach vergessen»

25 Jahre lang lagerte der Boxclub den Ring unter der Zuschauertribüne des Gründenmoos Stadions. «Bisher gab es nie Probleme», sagt Géraldine Brot, Präsidentin des St.Galler Boxclubs. «Dieses Mal ist es einfach dumm gelaufen.» Es stellte sich nämlich heraus, dass die Mitarbeiter der Stadt während der Pandemie ausgemistet hatten und dabei ist auch der Ring entsorgt worden. «Sie haben mehrere Vereine gefragt, ob der Ring ihnen gehöre. Aber uns haben sie schlicht und einfach vergessen», so Brot.

Bis zu 30'000 Franken für einen neuen Ring

Zum aktuellen Zeitpunkt sei noch unklar, wie es mit dem Boxclub weitergeht. «Ein neuer Ring kostet bis zu 30'000 Franken, das können wir uns nicht leisten», sagt die Präsidentin. Abklärungen mit der Stadt und mit möglichen Versicherungen sind am Laufen. Gegenüber FM1Today kann sich die Stadt St.Gallen am Montag nicht äussern, zuerst müsse man intern genauere Abklärungen treffen. Die Präsidentin und Polizistin bleibt positiv und will nichts von bösem Blut wissen: «Die Mitarbeiter der Stadt machen seit Jahren einen guten Job. Sie haben es nicht böse gemeint.»

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. September 2021 19:12
aktualisiert: 27. September 2021 19:12