Anzeige
Quarten

Der Wald als Rennpiste: Wanderer ärgern sich über Töfffahrer

24. Juni 2021, 20:06 Uhr
Kaputte Wanderwege und hässige Anwohner: In Quarten sorgen einige Töfffahrer für miese Stimmung. Sie rasen durch den Wald obwohl das illegal ist. Es ist aber gar nicht so einfach, diese Raudis zu schnappen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Peter Straub aus Unterterzen ist hässig: «Es kann nicht sein, dass es Leute gibt, die das Gefühl haben sie stehen über dem Gesetz und können sich alles erlauben.» Er spricht über die Töfffahrer, die in der Gemeinde Quarten für Aufregung sorgen.

Immer mehr Anwohner melden sich wegen dem Problem bei der Gemeinde. Dort beobachtet man das gleiche: Immer mehr Töfffahrer sind im Wald unterwegs. «Eigentlich ist es verboten», so Erich Zoller, Gemeindepräsiden Quarten, gegenüber TVO. «Es ist gefährlich, gerade mit den Elektrotöffs die man nicht hört. Wir müssen das in den Griff bekommen.»

Es ist jedoch schwierig, etwas gegen die Töfffahrer zu unternehmen. «Wir gehen den Meldungen natürlich nach und schicken auch Patrouillen vorbei», so Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen.«Wenn wir aber nichts davon wissen, können wir auch nichts machen.» Auch die Gemeinde kann nicht direkt etwas tun, sie sei auf Fotos oder Videos der Töfffahrer angewiesen und auf Anwohner, die bei der Polizei Anzeige erstatten.

Quelle: TVO
veröffentlicht: 24. Juni 2021 20:09
aktualisiert: 24. Juni 2021 20:06