Prominenter Besuch

«Die Architektur der Stiftsbibliothek ist unglaublich»

Angela Müller, 7. November 2019, 20:53 Uhr
April Kry
Die US-Sängerin April Kry gab in St.Gallen ein Konzert und hat die Stiftsbibliothek besucht.
© April Kry/Instagram
Etwas kleiner als sie es sich vorgestellt hatte, aber dafür umso beeindruckender: Die US-amerikanische Sängerin April Kry besuchte die Stadt St.Gallen samt Stiftsbibliothek.

Mit ihrem Mann steht US-Sängerin April Kry auf dem Dreiweierweg und strahlt in die Kamera. Im Hintergrund die Stadt St.Gallen. 

April Kry und ihr Mann

April Kry und ihr Mann auf dem Panoramaweg um die St.Galler Drei Weiern – im Hintergrund liegt St.Gallen.

© April Kry/Facebook

Die 30-jährige Sängerin war im Rahmen der Seat Music Session in der Gallusstadt und trat am Wochenende im Konzertsaal des Hotel Einstein auf. «Die Atmosphäre war sehr familiär, es hat Spass gemacht», sagt die Country-Pop-Sängerin im Interview mit FM1Today. 

Den Aufenthalt in St.Gallen hat April auch genutzt, um zusammen mit ihrem Mann die «Strassen der Stadt und die Gegend» zu erkunden. «Wir haben es sehr genossen.» Das Highlight war aber ganz klar die Stiftsbibliothek des St.Galler Klosters.

«Im ersten Moment wirkte sie kleiner, als ich sie mir vorgestellt habe.» Umso beeindruckter zeigt sich die Sängerin: «Diese Architektur ist unglaublich. All diese Bücher, die zum Teil zu den ältesten der Welt gehören – es war fantastisch.» Gefreut hat sich offenbar auch die Stiftsbibliothek über den Promi-Besuch, wie auf ihrer Facebook-Seite zu entnehmen ist.

Die Country-Pop-Sängerin befindet sich nicht das erste Mal in Europa, aber zum ersten Mal in der Schweiz: «Die Leute hier sind sehr nett und ich habe schon eine ganze Menge Schokolade und Käse gegessen.»

 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. November 2019 20:26
aktualisiert: 7. November 2019 20:53