Anzeige
St.Gallen

Drei Verkehrsunfälle mit vier Verletzten

15. Mai 2021, 11:59 Uhr
In St. Gallen wurden bei drei Unfällen vier Personen leicht verletzt. An der Haltestelle Berneggstrasse rannte ein 8-jähriges Kind aus dem stehenden Bus und wollte die Strasse überqueren. Dabei prallte es in die Seite eines Lieferwagens, der am stehenden Bus vorbei fuhr.
© Stapo St. Gallen
Bei drei Verkehrsunfällen sind am Freitag in St.Gallen vier Personen leicht verletzt worden, darunter ein achtjähriges Kind. Zudem entstand grosser Sachschaden, wie die Stadtpolizei am Samstag mitteilte.

Kurz vor 11.00 Uhr kollidierten auf der St.Josefen-Strasse zwei Personenwagen. In einer Kurve geriet ein Lenker mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und stiess mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Ein Autolenker wurde dabei leicht verletzt.

Kurz nach 14.00 Uhr rannte ein achtjähriges Kind an der Haltestelle Berneggstrasse aus dem stehenden Bus und wollte die Strasse überqueren. Gleichzeitig fuhr ein Lieferwagen am Bus vorbei und das Kind prallte in die Seite des Fahrzeugs. Das Kind erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Kinderspital gebracht.

Um 14.40 Uhr ereignete sich an der Schönbüelstrasse eine Auffahrkollision zwischen zwei Personenwagen. Weil das Lichtsignal auf Rot wechselte, hielt das vordere Fahrzeug an. Der folgende Autofahrer war gemäss eigenen Aussagen abgelenkt und fuhr in den vorderen Wagen. Beide Beteiligten verletzten sich leicht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. Mai 2021 11:59
aktualisiert: 15. Mai 2021 11:59