Anzeige
Wil

Dreifache Brandstiftung: Polizei sucht Zeugen

23. November 2020, 16:29 Uhr
Am letzten Freitag hat eine unbekannte Täterschaft in Wil eine Baustellen-Toilette abgebrannt. Im selben Zeitraum wurden auch in der Sportanlage Bergholz mehrere Gegenstände in Brand gesetzt. Die Kantonspolizei St.Gallen geht von derselben Täterschaft aus und sucht Zeugen.
Die gelegten Brände verusachten mehrere Tausend Franken Sachschaden.
© istock

Die unbekannte Täterschaft setzte am letzten Freitag um 23.55 Uhr eine Baustellen-Toilette an der Buchenstrasse in Brand und verursachte dabei Sachschaden in der Höhe von rund 1000 Franken. Auch in der Sportanlage Bergholz kam es im selben Zeitraum zur Brandstiftung. Dort versuchte die unbekannte Täterschaft eine Boulderwand anzuzünden, was jedoch misslang.

Anschliessend setzte sie einen Kunststoffabfalleimer unter einem Unterstand in Brand. Danach entfernte sie sich in unbekannte Richtung. Insgesamt entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. Die Kantonspolizei St.Gallen vermutet, dass es sich bei den drei Brandstiftungen um dieselbe Täterschaft handelt.

Personen, welche Angaben zu den Vorfällen oder zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Wil, Tel. 058 229 79 79, zu melden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 23. November 2020 16:29
aktualisiert: 23. November 2020 16:29