Neue Laufserie

Ein Run durch die Ikea, den Sportpark Wil oder den Walter Zoo

Vanessa Kobelt, 27. März 2021, 11:27 Uhr
Eine neue Ostschweizer Laufserie führt unter anderem über den Kunstrasen des Sportparks Bergholz in Wil.
© FM1Today
Was Kinder schon von sich aus machen, ist jetzt auch für Erwachsene möglich: Ein Wettrennen quer durch die St.Galler Ikea oder durch den Walter Zoo in Gossau. «ProPlus» laciert in der Ostschweiz eine neue Laufserie an ungewöhnlichen Orten.

Einmal im Schnellschritt quer durch die Ikea St.Gallen, vorbei an Betten und Tischen, ganz ohne Einkaufsstress. Diese Möglichkeit bekommen begeisterte Läuferinnen und Läufer demnächst. Der Veranstalter «ProPlus» lanciert eine neue Laufserie, die an ungewöhnlichen Orten ausgetragen wird.

Laufen trotz Corona-Pandemie

Vom 19. Mai bis am 16. Juni 2021 jeweils am Mittwochabend findet einer dieser Läufe in der Ostschweiz statt. Beim Projekt «Run 5 Ostschweiz» dürfen Läuferinnen und Läufern aller Stärkeklassen mitmachen. «Wir denken vorwärts und möchten eine Laufserie lancieren, die auch in einer Zeit wie dieser möglich ist. Läuferinnen und Läufer sollen wieder gemeinsam laufen können und wir bieten ihnen eine Plattform», sagt Daniel Schmidli, Inhaber der Agentur «ProPuls».

Vorbei an den Schimpansen

Der Austragungsort ist jede Woche ein anderer, wobei ein paar besonders herausstechen. Der erste Lauf findet beim Sportpark Bergholz Wil auf dem Kunstrasen und rund um das Stadion statt. Enden wird das Rennen in der Mitte des Fussballfeldes.

Noch spezieller wird wohl zweite Run, der durch den Walter Zoo in Gossau führt. Vorbei an den Leoparden, an den Schimpansen, zu den Zwergziegen und hinunter zu den mächtigen Löwen – ein tierisches Erlebnis.

Beim zweitletzten Lauf geht es einmal quer durch die Ikea St.Gallen. Gestartet wird in der Tiefgarage, von da an geht es über die Rolltreppen zum Eingang, durch Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küchen und Bäder. Der Austragungsort des allerletzten Laufes wird dann eine Überraschung sein.

Vielfalt der Ostschweizer Strecken zeigen

Die Veranstalter möchten mit dem Projekt ein bisschen Normalität zurückzubringen, aber auch Werbung für die Ostschweiz machen. «Wir wollen den Puls der Zeit treffen und eine neue Vielfalt Ostschweizer Running-Strecken präsentieren», so Daniel Schmidli. Die Organisatoren sind zuversichtlich, den Event trotz aktueller Situation durchführen zu können. «Es werden alle Schutzmassnahmen getroffen, dass der Event stattfinden kann. Wir stehen hier vor allem im engen Austausch mit den Standorten und den Behörden.»

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 27. März 2021 11:27
aktualisiert: 27. März 2021 11:27