Ein Verletzter bei Brand in Asylunterkunft

Raphael Rohner, 19. Dezember 2017, 10:18 Uhr
Bei einem Zimmerbrand in einem Asylwohnheim in Gossau wurde eine Person verletzt.
Bei einem Zimmerbrand in einem Asylwohnheim in Gossau wurde eine Person verletzt.
© Kapo SG
In den frühen Morgenstunden auf Dienstag ist es in Gossau zu einem Zimmerbrand in einer Asylwohnung gekommen. Eine Person wurde beim Brand leicht verletzt und musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei untersucht die Brandursache.

Kurz nach 3:30 Uhr ist in einem Zimmer eines Gossauer Asylwohnheims ein Feuer entdeckt worden. Die ausgerückte Feuerwehr Gossau konnte den Brand schnell löschen. Beim Zimmerbrand wurde ein 24-jähriger Bewohner durch den Rauch verletzt und musste mit dem Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Die anderern Bewohner verliessen die Wohnung selbständig.

Polizei ermittelt Brandursache

Durch den Brand entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe. Die Brandursache ist zurzeit unbekannt. Der kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei St.Gallen wurde mit der Brandursachenermittlung beauftragt.

Bewohner vorübergehend in Feuerwehrdepot einquartiert

«Die Räume des Wohnheims waren nicht mehr bewohnbar, darum haben wir die Bewohner vorübergehend im Feuerwehr-Depot untergebracht», sagt Urs Salzmann von der Stadt Gossau. Von den sieben Bewohnern konnten unterdessen sechs wieder in die Wohnung zuückkehren. «Der andere Bewohner muss in eine andere Gossauer Wohnung umziehen», so Salzmann. Der verletzte Bewohner konnte das Spital wieder verlassen.

Raphael Rohner
Quelle: rar
veröffentlicht: 19. Dezember 2017 10:18
aktualisiert: 19. Dezember 2017 10:18