Anzeige
St.Gallen

«Eine Spezialausgabe»: Das musst du über den Auffahrtslauf wissen

9. September 2021, 06:00 Uhr
4500 Läuferinnen und Läufer starten am Sonntag am Auffahrtslauf in St.Gallen. Wegen der Coronakrise musste der Sportanlass mehrere Male verschoben werden. Beim diesjährigen Auffahrtslauf handelt es sich um eine Spezialausführung. Wir beantworten dir die wichtigsten Fragen rund um den Event.
Der letzte Auffahrtslauf fand 2019 statt. (Archiv)
© FM1Today / Stefanie Rohner und Michael Kuhn

Kann ich mich für den Lauf immer noch anmelden?

Ja. Bis am Samstag kannst du dich online für den Auffahrtslauf anmelden, am Eventtag ist die Anmeldung vor Ort möglich. Hier geht es zur Online-Anmeldung.

Was ist in der Anmeldegebühr inbegriffen?

Läuferinnen und Läufer reisen am Sonntag aus der ganzen Schweiz gratis mit dem öffentlichen Verkehr zum Event. Vor Ort können Kleidung und Gepäck ohne Gebühr deponiert werden. Die Sportlerinnen und Sportler erhalten ein Starter-Shirt, einen Starter-Bag und einen Transponder (Zeitmessgerät). Auf der Strecke können sich die Teilnehmenden mit Getränken und Snacks verpflegen.

Wo erhalte ich die Startnummer?

Die Startnummer erhalten Läuferinnen und Läufer gegen Vorweisen der ID oder eines Führerausweises im Erdgeschoss der Shopping Arena bei der Eventzone Zollibolli/Mango. Die Startnummer kann auch schon vor Sonntag abgeholt werden. Am Donnerstag und Freitag werden die Nummern am Nachmittag herausgegeben, am Samstag von 10 bis 17 Uhr und am Sonntag ab 9 Uhr.

Wie kann ich anreisen?

«Der Kybunpark und die Innenstadt sind mit dem öffentlichen Verkehr gut angeschlossen. Wir empfehlen, den öffentlichen Verkehr zu nutzen. In der Shopping Arena gibt es ausserdem Parkmöglichkeiten», sagt Urs Brülisauer, OK-Präsident des Auffahrtslaufs. Teilnehmende können von ihrem Wohnort gratis nach St.Gallen und zurück reisen. Die Tickets können mit einem Promocode bezogen werden. Mehr Infos gibt es hier.

Wann starten die Läufe?

Von 9.30 bis 13 Uhr starten zu verschiedenen Zeiten Kinder mit den Jahrgängen 2005 bis 2016. Von 13.08 bis 13.38 Uhr starten die Jahrgänge 2017, 2018 und jünger mit ihren Eltern. Der Startschuss zum Halbmarathon ist um 14.30 Uhr. Um 14.50 Uhr startet der Sechs-Kilometer-Lauf, um 16.30 Uhr der Zehn-Kilometer-Lauf. Detaillierte Infos gibt es hier.

Wie viele Läuferinnen und Läufer nehmen teil?

Am Auffahrtslauf werden rund 4500 Teilnehmende erwartet. Durchaus weniger als in den Jahren vor Corona. 2019 nahmen rund 7500 Läuferinnen und Läufer teil. «Viele Läufe, die im Frühling stattgefunden hätten, sind in den Herbst verschoben worden. So überschneiden sich einige Läufe mit den Daten», erklärt Urs Brülisauer.

Welche Corona-Massnahmen gelten vor Ort?

Läuferinnen und Läufer müssen ab dem 16. Geburtstag ein Covid-Zertifikat und eine ID für die Teilnahme am Lauf vorweisen. Auch Besucherinnen und Besucher brauchen für den Einlass zum Eventareal ein Covid-Zertifikat und ihre ID. Tests können auch vor Ort durchgeführt werden. Mehr dazu beim nächsten Punkt.

In Räumen, in denen sich Läuferinnen und Läufer, Besucher und Helferinnen mischen, besteht eine Maskenpflicht. Dies gilt vor allem im Bereich der Shopping Arena und bei der Startnummernausgabe.

Kann man sich vor Ort testen lassen?

Schnelltests können im öffentlichen Testcenter vor Ort gemacht werden. Das Testzentrum ist am Samstag (10 bis 16 Uhr) und Sonntag (8 bis 16 Uhr) geöffnet. Es befindet sich auf dem Kiesplatz vor der Eventplattform. Es müssen eine ID und die Krankenkassenkarte mitgebracht werden. Die Kosten für den Schnelltest werden vom Bund übernommen.

«Wir gehen davon aus, dass es zu keinen Wartezeiten kommen wird. Das Testcenter ist von der Grösse her fast schon auf einen Fussballmatch ausgerichtet», sagt Urs Brülisauer. Anmelden könne man sich nicht. Wer sich anmelden möchte, müsste dies bei seiner Hausarztpraxis oder einer Apotheke tun. Ein Test ist frühestens am Freitagnachmittag möglich, da das Zertifikat mit einem Schnelltest nur 48 Stunden gültig ist. Läuferinnen und Läufer, die sich am Tag des Auffahrtslaufs testen lassen, sollten genügend Zeit einplanen.

Kann ich am Auffahrtslauf auch ohne Covid-Zertifikat zusehen? 

«Ja, das ist überall entlang der Strecke möglich», sagt OK-Präsident Urs Brülisauer. Nur im Start- und Zielbereich und rund um den Kybunpark gelte die Zertifikatspflicht.

Muss ich mit Verkehrsbehinderungen und Umleitungen rechnen?

Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen. Ab 14.30 Uhr beginnen Läufe, die auf der Herisauer Strasse starten. Diese Strecken führen durch den Westen und das Zentrum der Stadt St.Gallen. Davon betroffen sind mehrere Strassen (siehe Auflistung). Zudem wird aufgrund des 10-Kilometer-Laufs der Verkehr von und nach Herisau zeitweise über die Heinrichsbadstrasse oder über Gossau geleitet, wie die St.Galler Stadtpolizei mitteilt. Der Autobahnzubringer Abtwil ist am Sonntag zeitweise gesperrt. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmende, die Stadt zu umfahren.

Auf diesen Strasssen in St.Gallen kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen:

  • Appenzeller Strasse
  • Herisauer Strasse
  • Biderstrasse
  • Haggenstrasse
  • Oberstrasse
  • Geltenwilenstrasse
  • Gartenstrasse
  • Oberer Graben

Was ist an dem diesjährigen Auffahrtslauf anders?

«Es ist im Vergleich zu den Vorjahren einiges anders», sagt Urs Brülisauer. Aufgrund einer fehlenden Bewilligung der Stadt St.Gallen für die Innenstadt musste die Strecke für den Halbmarathon von 21 auf 19,5 Kilometer verkürzt werden. Ausserdem sei der zeitliche Ablauf anders, so der OK-Präsident. «Es ist und bleibt eine Spezialausgabe.»

Wann finden die Rangverkündigungen statt?

Die Rangverkündigung der Special Olympics findet direkt im Anschluss an den Lauf im Zielbereich statt. Die Rangverkündigung der Kinder startet um 14 Uhr bei der Tribüne im Sektor C5, die Rangverkündigung der Erwachsenen startet um 18 Uhr am selben Ort.

Alle Informationen rund um den Auffahrtslauf findest du auch auf der Webseite.

(gbo)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. September 2021 06:00
aktualisiert: 9. September 2021 06:00