Wattwil

Einsprache zurückgezogen – in Wattwil kann gebaut werden

9. Juli 2020, 10:45 Uhr
Die Dreifachturnhalle dient gleichermassen den kantonalen Schulen wie auch der Volksschule und den Vereinen.
© pd
Im Herbst können die Bauarbeiten der Gesamtsportanlage Rietwis und die Umgestaltung der Bahnhof- und Poststrasse in Wattwil beginnen. Eine Einsprache wurde aufgrund einer Vereinbarung mit der Gemeinde zurückgezogen.

Die Gesamtsportanlage Rietwis entsteht im Zusammenhang mit dem Projekt Campus Wattwil, welches den Neubau der Kantonsschule sowie die Sanierung und den Erweiterungsbau des Berufs- und Weiterbildungszentrums Toggenburg umfasst. Das Anzeige- und Auflageverfahren des Baugesuchs ist ohne Einsprache abgelaufen. Somit können die Bagger bereits im Herbst auffahren.

Auch Sportvereine profitieren

Mit der neuen Gesamtsportanlage werde das Sport- und Freizeitangebot von Wattwil massgeblich aufgewertet, heisst es in einer Mitteilung der Gemeinde. Die Dreifachturnhalle und die Aussensportanlagen sollen nicht nur von Schülerinnen und Schülern, sondern auch von Sportvereinen genutzt werden können.

Nicht Tempo 30, dafür Lärmmessungen

Auch die Bahnhof- und Poststrasse in Wattwil können umgestaltet werden. Das Projekt war seit der öffentlichen Planauflage im Frühling 2019 mit einer Einsprache belegt. Mit dieser sollte eine reguläre Tempo-30-Zone erwirkt werden. Diesbezüglich konnte eine Lösung gefunden werden. Das Projekt wird ohne formelle Tempolimite realisiert. Allerdings sollen Langzeitverkehrszählungen und Lärmmessungen durchgeführt werden, aufgrund welcher allfällige Verkehrsberuhigungsmassnahmen beschlossen werden können.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 9. Juli 2020 10:47
aktualisiert: 9. Juli 2020 10:45