Krawalle in St.Gallen

«Extrem, aber verständlich»

5. April 2021, 14:49 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Jenny aus Lichtensteig wurde am Ostersonntag weggewiesen. «Ich wollte nur was essen und dann heimgehen, denn ich unterstütze das Randalieren gar nicht», sagt sie im Interview. In den kommenden 30 Tagen darf sie in der Stadt zwar arbeiten gehen und shoppen, nicht aber abends, etwa am Roten Platz, etwas trinken. «Sonst bekomme ich eine saftige Busse.»

Einige junge Leute werfen der Polizei vor, willkürliche Wegweisungen erhalten zu haben. «Ich bin auf Durchreise. Ich komme von einer Kollegin in Uznach und wollte nach Hause nach Trogen», enerviert sich Gian. «Weil ich ein Abo habe, konnte ich das nicht beweisen und wurde weggewiesen.»

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 5. April 2021 14:49
aktualisiert: 5. April 2021 14:49