Diepoldsau

Fahrerflucht nach Unfall: Zwei junge Frauen schwer verletzt

26. Juni 2022, 09:48 Uhr
Eine 17-jährige Mofafahrerin und eine 19-jährige E-Bike-Fahrerin sind am Sonntagnachmittag in Diepoldsau von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Der Lenker oder die Lenkerin des Autos ist danach einfach weiter gefahren.
Die Polizei fand das Auto der beiden 27-Jährigen nach dem Unfall.
© Kapo St. Gallen

Die 17-Jährige, die 19-Jährige und eine 18-jährige E-Bike-Fahrerin waren zusammen auf der Unterdorfstrasse von Widnau in Richtung Kriessern unterwegs. Gleichzeitig fuhren ein 27-jähriger Mann und eine gleichaltrige Frau mit ihrem Auto in die gleiche Richtung.

Aus noch unbekannten Gründen prallte das Auto in die Mofafahrerin und eine E-Bike-Fahrerin. Ohne sich um die beiden Schwerverletzten zu kümmern, fuhren der Mann und die Frau weiter.

Die 17-Jährige erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde von der AP3-Luftrettung ins Spital gebracht. Die 19-Jährige wurde ebenfalls schwer verletzt und vom Rettungsdienst ins Spital gebracht.

Hier kam es zum Unfall.
© Kapo SG

Die Kantonspolizei St.Gallen konnte später das Auto ausfindig machen. Die Frau und der Mann wurden als fahrunfähig eingestuft und vorläufig festgenommen. Noch ist unklar, wer von den beiden gefahren ist.

Im Einsatz standen mehrere Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen, Spezialisten des Kompetenzzentrums Forensik, zwei Rettungswagen, die Luftrettung AP3, ein Notarzt und die Feuerwehr Mittelrheintal. Die Strasse wurde fast fünf Stunden gesperrt.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 26. Juni 2022 09:37
aktualisiert: 26. Juni 2022 09:48
Anzeige