Balgach

Fahrunfähiger Lenker (41) baut zwei Unfällle nacheinander

· Online seit 11.12.2023, 14:11 Uhr
Ein 41-jähriger Autofahrer ist am späten Sonntagabend gleich zweimal verunfallt. Verletzt wurde der fahrunfähige Mann zwar nicht, dafür verursachte er einen Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.
Anzeige

Der 41-Jährige fuhr gegen 22 Uhr mit seinem Auto auf der Gerbestrasse Richtung Hauptstrasse. Kurz vor der Einmündung in die Hauptstrasse prallte er mit seinem Auto in einen Hydranten auf der rechten Strassenseite – das Auto und auch der Hydrant wurden beschädigt. «Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Mann seine Fahrt Richtung Au fort», schreibt die Kantonspolizei St.Gallen am Montag.

Kurz vor 24 Uhr fuhr er mit seinem Auto zurück Richtung Balgach. Bei der Verzweigung Breitestrasse/Hauptstrasse geriet das Auto rechtsseitig von der Strasse ab, streifte eine Mauer streifte und kam schliesslich auf einer Stützmauer zum Stillstand. Fast gleichzeitig, um 24 Uhr, meldete jemand der Kantonalen Notrufzentrale St.Gallen den beschädigten Hydranten an der Gerbestrasse.

Eine Polizei-Patrouille konnte vor Ort keinen Verursacher feststellen. Bei der anschliessenden Kontrollfahrt in der nahen Umgebung stiessen die Polizisten auf den 41-Jährigen, der mit seinem Auto wenige Augenblicke zuvor den zweiten Unfall gebaut hatte.

Er blieb unverletzt, wurde jedoch als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte eine Blut- und Urinprobe. Der Führerausweis wurde dem Mann auf der Stelle abgenommen. Am Auto und an der Strasseninfrastruktur entstand Sachschaden im Wert von mehreren tausend Franken.

(Kapo SG/red.)

veröffentlicht: 11. Dezember 2023 14:11
aktualisiert: 11. Dezember 2023 14:11
Quelle: FM1Today

Anzeige
Anzeige