Anzeige
St.Gallen

Falsche Polizistin zockt Frau um 34'000 Franken ab

7. Januar 2022, 10:17 Uhr
Eine 66-jährige Frau ist in St.Gallen von einer Betrügerin abgezockt worden, die sich als Polizistin ausgab. Die 66-Jährige deponierte auf Anweisung 34'000 Franken auf einem öffentlichen Parkplatz.
Eine 66-jährige Frau ist von einer falschen Polizistin abgezockt worden. (Symbolbild)
© KEYSTONE/DPA/ROLAND WEIHRAUCH

Die Betrügerin meldete sich telefonisch bei ihrem Opfer. Die falsche Polizistin erklärte der 66-jährigen Frau, dass soeben zwei Männer verhaftet worden seien. Diese hätten ein Notizbuch mit dem Namen und dem Wohnort der Frau mitgeführt. Die Betrügerin erklärte dem Opfer, dass es nun wichtig sei, dass sie sämtliches Geld, welches sie zuhause und auf der Bank habe, an die Polizei übergebe.

Die 66-Jährige deponierte schliesslich 34'000 Franken in einem Couvert auf einem öffentlichen Parkplatz. Danach ging sie nach Hause.

Die Kantonspolizei St.Gallen warnt vor dieser Betrugsmasche und rät, niemals Geld an Unbekannte zu übergeben oder Geld an einem Ort zu deponieren.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Januar 2022 10:10
aktualisiert: 7. Januar 2022 10:17