Stadt St.Gallen

Fehlalarme lassen Sirenen heulen

1. März 2021, 21:14 Uhr
Am späteren Montagnachmittag heulten die Sirenen in der Stadt St.Gallen (Symbolbild)
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA
Zwei Fehlalarme dürften am Montagnachmittag und Abend mehrere Menschen in der Stadt St.Gallen erschreckt haben. Gemäss Stadtpolizei und «Alertswiss» bestand keine Gefahr für die Bevölkerung.

Mehrmals heulten am Montagnachmittag und Abend in der Stadt St.Gallen die Sirenen. Gemäss dem App «Alertswiss» des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz handelte es sich um zwei Fehlalarme. Zu hören waren die Sirenen vornehmlich zwischen Marktplatz und St.Fiden. Auf der Webseite teilt «Alertswiss» mit: «Ein Sirenenalarm wurde in St. Gallen um 17:49 Uhr ausgelöst. Es handelt sich dabei um einen Fehlalarm.» Später, um 18:17 heulten die Sirenen abermals auf. Auch die Stadtpolizei St.Gallen meldet sich per Twitter:

Für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit Gefahr. Warum der Alarm ausgelöst wurde, ist derzeit noch unklar.

In diesem Gebiet war der Fehlalarm zu hören.
© Alertswiss

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 1. März 2021 18:00
aktualisiert: 1. März 2021 21:14