Erlentunnel

Feuerwehrauto gestreift und frontal in Lieferwagen gekracht – A15 stundenlang gesperrt

28. Oktober 2022, 17:20 Uhr
Auf der Autobahn A15 bei Wagen ist es am Freitag zu einem spektakulären Unfall gekommen. Nach einer Streifkollision mit einem Feuerwehrauto krachte ein 43-Jähriger mit seinem Auto in einen Lieferwagen. Wegen des Unfalls musste die Autobahnstrecke stundenlang gesperrt werden.
Das Feuerwehrauto ist ein Ausstellungsfahrzeug eines Herstellers.
© Kantonspolizei St.Gallen
Anzeige

Zum Unfall kam es am Freitag um 12.50 Uhr, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilt. Ein 43-jähriger Mann fuhr mit seinem Auto auf der Autobahn A15 von Hinwil in Richtung Reichenburg – als das Auto aus bislang unbekannten Gründen im Erlentunnel auf die Gegenfahrbahn geriet, wie es heisst. Dabei kam es zuerst zu einer Streifkollision mit einem Feuerwehrauto, welches in die entgegengesetzte Richtung fuhr. Anschliessend kam das Auto ins Schleudern und kollidierte frontal mit einem Lieferwagen, welcher hinter dem Feuerwehrauto her fuhr.

Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden.

© Kantonspolizei St.Gallen

Das Auto und der Lieferwagen erlitten durch den Crash einen Totalschaden. Zudem wurde durch Fahrzeugteile ein weiteres Auto beschädigt. Es entstand Sachschaden im Wert von mehreren zehntausend Franken. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Aufgrund des Unfalls musste die gesamte Autobahnstrecke für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden. Die örtliche Feuerwehr wurde zur Verkehrsregelung aufgeboten. Nebst Patrouillen der Kantonspolizei St.Gallen waren die örtliche Feuerwehr sowie ein Rettungswagen vor Ort.

Weiter schreibt die Polizei, dass es sich beim Feuerwehrauto nicht um ein Fahrzeug einer Feuerwehr handle, sondern um ein Ausstellungsfahrzeug eines Herstellers.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 28. Oktober 2022 17:20
aktualisiert: 28. Oktober 2022 17:20