Flogging Molly am Quellrock 2019

Laurien Gschwend, 25. Februar 2019, 08:25 Uhr
Die Veranstalter des Quellrock Openair geben das Line-up für die Ausgabe 2019 bekannt: Unter anderen stehen Flogging Molly, Dabu Fantastic und Bligg in Bad Ragaz auf der Bühne. Die 41. Festivalausgabe ist die erste bargeldlose.

Das Organisationskomitee des Quellrock Openair schreibt in einer Mitteilung, dass es die Herausforderung, grosse Bands nach Bad Ragaz zu holen, «einmal mehr mit Bravour gemeistert» habe. «Wir hatten in diesem Jahr zwar auch zu kämpfen, aber konnten die grossen Headliner bereits relativ früh fixieren», sagt die Bookingverantwortliche Sonja Hug.

Ausverkauft dank Bligg?

Die irisch-US-amerikanische Folk-Punk-Rock-Band Flogging Molly stand schon lange auf der Wunschliste des Quellrock Openair. Dank dem Zürcher Rapper Bligg, der zum zweiten Mal auf dem Freudenberg spielt, hoffen die Veranstalter erneut auf ein ausverkauftes Festival. In Bad Ragaz performen werden auch Dabu Fantastic, Chlyklass, Ikan Hyu, Marius Baer und Kaufmann. In der Bildergalerie findest du weitere Acts.

Keine eigenen Getränke mehr

Die 41. Ausgabe des Quellrock Openair wird die erste ohne Bargeld sein. Die Veranstalter führen dieses Jahr ein Cashless-System ein. «Unsere Gäste können bereits im Voraus oder auch auf dem Festgelände den Festivalbändel mit Bargeld aufladen und die Konsumationen vor Ort bargeldlos bezahlen», sagt Festivalkassier Jürg Vinzens. An grossen Festivals wie dem Openair Frauenfeld war das bargeldlose Zahlen bereits vor einigen Jahren eingeführt worden – das Frauenfelder System dient nun als Grundlage. Eine weitere Änderung für die Besucher ist, dass sie keine Getränke mehr auf das Festivalgelände mitbringen dürfen.

Während die letztjährige Jubiläumsausgabe des Quellrock Openair drei Tage dauerte, wird dieses Jahr wie üblich nur noch am Freitag und Samstag gefeiert. Das Festival findet am 21. und 22. Juni 2019 auf der Burgruine Freudenberg statt. Ein Festivalpass kostet für beide Tage 99 Franken, für Freitag 60 und für Samstag 75 Franken.
Laurien Gschwend
Quelle: lag
veröffentlicht: 25. Februar 2019 08:01
aktualisiert: 25. Februar 2019 08:25