Fluchtauto von Bucherer-Raub gefunden

Krisztina Scherrer, 17. November 2018, 14:56 Uhr
Das Fluchtauto wurde in Teufen gefunden.
© FM1Today-Leserreporter
Unbekannte Täter haben vergangene Woche das Juwelier-Geschäft Bucherer in St.Gallen ausgeraubt. Die Täter erbeuteten Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Franken. Jetzt hat die Kantonspolizei Appenzell Ausserhoden das Fluchtauto gefunden.

Drei unbekannte Täter haben am Montagmorgen die Bucherer-Filiale in der St.Galler Multergasse leer geräumt. «Die Täterschaft ist mit einem Auto rückwärts in den Haupteingang des Geschäfts gefahren und gelangte so in den Verkaufsraum», sagte Daniel Hug, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen gegenüber FM1Today. Dort beschädigten die Täter Vitrinen und Schaufenster und stahlen Uhren und Schmuck im Wert von mehreren hunderttausend Franken.

Mit Auto in den Laden gefahren

Rund um das Geschäft stehen Poller, die solche Einbrüche verhindern sollten. Die Täter nutzten jedoch eine Lücke schräg vor dem Haupteingang und konnten den Eingangsbereich treffen. Das defekte Auto haben die Täter stehen gelassen und flüchteten mit einem weiteren Auto. Jetzt hat die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden das Fluchtauto gefunden.

Fluchtauto in Teufen abgestellt

Am Freitagabend wurde das Auto der drei Diebe in der Turnhalle Landhaus in Teufen gefunden. Gegenüber FM1Today bestätigte Anton Sonderegger von der Kantonspolizei Ausserrhoden, dass es sich bei diesem Auto um das Fluchtauto des Bucherer-Raubs handelt. Ob die Täter aus der Region sind, sei unklar. Die Ermittlungen laufen in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei St.Gallen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Krisztina Scherrer
Quelle: red./Kapo AR
veröffentlicht: 17. November 2018 14:39
aktualisiert: 17. November 2018 14:56