Anzeige
Buchs

Frau stirbt bei Brand – ganzes Haus evakuiert

30. September 2021, 07:52 Uhr
Eine Seniorin ist am Mittwoch bei einem Zimmerbrand in Buchs ums Leben gekommen. Ihr Ehemann wurde verletzt. Rund 40 Feuerwehrleute evakuierten das ganze Mehrfamilienhaus.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: FM1Today

Eine erste Polizeipatrouille rückte am Mittwoch kurz nach 19.10 Uhr zum Mehrfamilienhaus an der Aeulistrasse in Buchs aus, weil jemand den Brand gerochen hatte. «Aus einem Zimmer in einer der Wohnungen drang Rauch – dieser war so stark, dass die Einsatzkräfte das Zimmer nicht betreten konnten und sich zurückziehen mussten», sagt Florian Schneider, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei. Sie evakuierten das gesamte Haus, das elf Wohneinheiten umfasst.

Rund 40 Feuerwehrleute löschten den Zimmerbrand, darin fanden sie eine tote Frau. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine 71-jährige Schweizerin handelt – die Bewohnerin. Ihr 83-jähriger Ehemann wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung untersucht. Er musste die Nacht im Spital verbringen.

Die Brandursache ist noch unklar. «Zudem ist das Institut für Rechtsmedizin am Kantonsspital St.Gallen dabei, das Todesopfer eindeutig zu identifizieren», sagt Schneider.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Mehrfamilienhauses kehrten nach Abschluss der Löscharbeiten in ihre Wohnungen zurück. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 29. September 2021 22:35
aktualisiert: 30. September 2021 07:52