Anzeige
Marbach/Rebstein

«Furchtbar, wie eine Badewanne» – Rheintaler Brunnen-Lapsus amüsiert

25. November 2021, 06:13 Uhr
Per Zufall ist bei zwölf Brunnen in Marbach und Rebstein der Belag weiss beschichtet worden. Die Gemeinden wollen den Lapsus zwar ausbessern lassen, vorläufig müssen die Bewohnerinnen und Bewohner aber mit dem neuen Erscheinungsbild leben.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

Sie strahlen in grellem weiss, unübersehbar: Ein gutes Dutzend Brunnen in Marbach und Rebstein hat ein neues Kleid. Das sorgt bei den einen oder anderen Bewohnenden der Gemeinden für Verwirrung: «Ein Teil ist grau, der andere weiss. Gefällt mir jetzt nicht so», sagt Reto Wiesli aus Marbach. «Es sieht einfach furchtbar aus. Wie eine Badewanne», sagt eine Passantin, die anonym bleiben möchte. Ihr gefalle der Brunnen, findet Anita Benz aus Marbach. «Es ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Sie leuchten einifach mehr und fallen auf.»

«Zu hell geworden»

Verantwortlich für das neue Kleid der Brunnen ist Roman Gruber, Amtsleiter des Bauamts Rebstein-Marbach. Er hat die Beschichtung bei einer spezialisierten Firma in Auftrag gegeben. Die Brunnen sollten so wieder dicht gemacht werden. Er findet, dass das Ergebnis zu heiss gekocht wird, gibt aber zu: «Die Beschichtung ist super herausgekommen. Nur: Der Farbton von der Wasserlinie zur Kante des Brunnens ist zu hell geworden.»

Vor der Offertphase wurde ihm vom Spezialisten gesagt, dass auch der Rand mitsaniert werden müsse, damit das Wasser dort nicht reinkomme. «Hat mir natürlich eingeleuchtet. Doch im Nachhinein haben wir gemerkt, dass wir das nicht hätten machen sollen.»

Brunnen bleiben wohl noch eine Zeit weiss

Für das Dutzend Brunnen haben die Gemeinden insgesamt rund 50'000 Franken ausgegeben. Das Problem soll behoben werden, allerdings erst im nächsten Frühling. Im Winter ist es zu kalt für das Material. «Die Idee ist, erst nur einen Brunnen zu machen und diesen dann von einem anderen Spezialisten anschauen lassen», sagt Gruber. Erst dann soll der Lapsus in sämtlichen Brunnen behoben werden.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 24. November 2021 21:07
aktualisiert: 25. November 2021 06:13