Grabs

Ganzes Schulhaus in Quarantäne: «Hoher Prozentsatz positiv»

23. März 2021, 14:11 Uhr
Das Primarschulhaus Berg in Grabs steht unter Quarantäne.
© Screenshot Google Maps
Ein ganzes Primarschulhaus in Grabs steht nach einer Ausbruchstestung vergangene Woche unter Quarantäne. Bei den Tests sei ein relativ hoher Prozentsatz positiv gewesen, so der Schulratspräsident.

Über 70 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrpersonen haben sich vergangenen Woche in der Primarschule Berg in Grabs auf das Coronavirus testen lassen. Grund für den Massentest waren positive Coronafälle von Kindern und Lehrpersonen im Vorfeld. Nun steht das Schulhaus bis mindestens 27. März unter Quarantäne, betroffen sind die Stufen Kindergarten bis zur sechsten Klasse. Die Kinder werden im Fernunterricht betreut.

In jeder Klasse positive Kinder

Um wie viele positive Fälle es sich handelt, darüber wollen auf Anfrage weder die Schule noch der Kanton Auskunft erteilen. Dafür habe man keine Kapazität, heisst es beim Kanton. «Ein relativ hoher Prozentsatz war positiv», sagt der Grabser Schulratspräsident Hansjürg Vorburger gegenüber FM1Today. In allen Klassen seien Kinder positiv getestet worden. Aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes will Vorburger aber keine Zahlen nennen. Eine Mutter berichtet gegenüber FM1Today, es gebe viele Familien mit mild verlaufenden Infektionen, einige hätten aber auch starkes Fieber und Gliederschmerzen.

«Wir sind enttäuscht, wie alles abgelaufen ist», sagt die Mutter. «Wir hätten auch gerne gewusst, wie viele Personen betroffen sind.» Trotz mehrmaligem Nachfragen bei der Schulleitung habe sie keine Informationen erhalten.

72 neue Fälle in einer Woche

Die Coronadaten des Kantons zeigen, dass es sich in Grabs um einen grösseren Ausbruch handeln könnte. Vergangene Woche wurden im Wahlkreis Werdenberg, wo auch Grabs liegt, 64 neue Coronafälle registriert. Eine Woche zuvor waren es 29, in der ersten Märzwoche 11 Fälle gewesen. Mit 260 Fällen pro 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner weist Werdenberg die zweitgrösste 14-Tages-Inzidenz im Kanton St.Gallen auf. Nur das Sarganserland liegt mit einer Inzidenz von 273 höher.

Der Wahlkreis Werdenberg weist die zweithöchste 14-Tages-Inzidenz im Kanton St.Gallen auf.

© https://www.sg.ch/ueber-den-kanton-st-gallen/statistik/covid-19.html

Zweiter Ausbruchstest am Montag

Damit sich der Ausbruch nicht auf die ganze Gemeinde ausweitet und auch auf Pflegeeinrichtungen übergreift, hat die Schule einen weiteren Ausbruchstest angeordnet. Am vergangenen Montag wurden Kinder und Lehrpersonen mit negativem Befund ein weiteres Mal freiwillig getestet. Die Ergebnisse stehen noch aus.

(gbo)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 23. März 2021 11:48
aktualisiert: 23. März 2021 14:11