Anzeige
Sennwald

Gefährliche Blaufahrt: Geisterfahrerin fährt auf falscher Überholspur

11. Oktober 2021, 09:32 Uhr
Eine Autofahrerin hat am Sonntag auf der A13 bei Sennwald ihr Auto gewendet. Die Geisterfahrerin fuhr verkehrt auf dem Überholstreifen – mehrere Autos mussten ihr ausweichen oder anhalten.
Die St.Galler Kantonspolizei hatte es am Sonntag mit einer Geisterfahrerin zu tun. (Symbolbild)
© Kapo SG

Die 69-Jährige fuhr am Sonntagnachmittag in Sennwald auf die Autobahn A13 in Richtung Oberriet, kurz darauf blieb sie auf dem Pannenstreifen stehen. Anschliessend wendete sie ihr Auto und fuhr verkehrt herum in die Autobahn ein. «Dazu überfuhr sie den Einfahrtsstreifen, den Normalstreifen und anschliessend den Überholstreifen», so die Kantonspolizei St.Gallen.

Wegen des vielen Verkehrs hielt die Geisterfahrerin dort an, wobei ihr mehrere korrekt fahrende Fahrzeuge frontal entgegenfuhren. Die Lenkerinnen und Lenker mussten ausweichen und teilweise anhalten. Zu einem Crash kam es nicht.

Der Falschfahrerin gelang es anschliessend, zurück auf den Normalstreifen zu gelangen, wo sie korrekt in Richtung Oberriet weiterfuhr. Dort verliess sie die Autobahn und wurde sogleich von einer Polizeipatrouille angehalten. Die Frau stand unter Alkoholeinfluss, wie ein Atemalkoholtest ergab. Sie musste ihren Führerschein auf der Stelle abgeben.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 11. Oktober 2021 09:21
aktualisiert: 11. Oktober 2021 09:32