St.Gallen

Gefährliche Manöver und bei Rot über die Ampel

20. Juni 2020, 12:42 Uhr
Die Stadtpolizei konnte den Mercedes stoppen.
© St.Galler Tagblatt/Symbolbild
Am Freitagabend ist ein 25-Jähriger ziemlich gefährlich mit seinem Auto gefahren. Er überholte viel zu schnell und missachtete ein Rotlicht. Die Polizei hat den Mann aus dem Verkehr gezogen und sucht Zeugen.

Kurz nach 21 Uhr ist der Mann mit seinem schwarzen Mercedes auf der Rorschacherstrasse stadteinwärts gefahren. Viel zu schnell überholte er ein anderes Fahrzeug und kam erst kurz vor einer Fussgängerinsel wieder auf seine Spur. Bei einem Lichtsignal missachtete der Fahrer das Rotlicht.

Die Stadtpolizei St.Gallen konnte den Mann anhalten. Nebst dem 25-Jährigen aus Montenegro sassen noch drei weitere Personen im Auto. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,3 mg/l (0,6 Promille). Der Führerausweis wurde dem Mann abgenommen, der Mercedes wurde sichergestellt. Ausserdem wird der Fahrer wegen diversen Delikten angezeigt.

Weil auch andere Personen durch das gefährliche Manöver gefährdet sein könnten, sucht die Polizei Zeugen.

(red.)

Quelle: Stapo SG
veröffentlicht: 20. Juni 2020 12:42
aktualisiert: 20. Juni 2020 12:42