Morgenverkehr

Gleich drei Auffahrkollisionen bei Wil

13. Februar 2020, 14:54 Uhr
Alle drei Auffahrkollisionen ereigneten sich auf der linken Spur.
© Kapo SG
Auf der Autobahn A1 von Zürich in Richtung St.Gallen bei Wil haben sich am Donnerstagmorgen gleich drei Auffahrunfälle ereignet. Ob jemand verletzt wurde, ist bisher unbekannt.

Ein 68-jähriger Lieferwagenfahrer fuhr von Zürich in Richtung St.Gallen. Er wechselte vom Normal- auf den Überholstreifen, wo er aufgrund des vor ihm stockenden Verkehrs kurz darauf stark abbremsen musste. Ein nachfolgender 53-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte mit seinem Auto in den fast stillstehenden Lieferwagen. Dabei entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Fast zeitgleich kam es in der Nähe zu zwei weiteren Auffahrkollisionen. Alle drei Unfälle sind auf der linken Fahrspur passiert. Insgesamt waren acht Autos in die Unfälle involviert. «Gemäss ersten Erkenntnissen gibt es keine Verletzten», sagt Hanspeter Krüsi gegenüber FM1Today. Es staute bis zu einer Stunde.

Die Kantonspolizei St.Gallen sucht Personen, die Angaben zum Spurwechsel des Lieferwagenfahrers machen können. 

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 13. Februar 2020 07:45
aktualisiert: 13. Februar 2020 14:54