Anzeige
St.Gallen

Grüne treten im zweiten Wahlgang nicht mehr an

11. März 2020, 14:53 Uhr
Zugunsten der SP mit Laura Bucher verzichten die Grünen mit Rahel Würmli auf eine Kandidatur im zweiten Wahlgang der Regierungsratswahlen.
Von links nach rechts: Laura Buche (SP), Rahel Würmli (Grüne), Michael Götte (SVP) und Beat Tinner (FDP).
© Keystone

Der Entscheid sei nach dem guten Resultat im ersten Wahlgang kein einfacher gewesen, teilen die Grünen am Mittwoch mit. Rahel Würmli habe zwar ein «grünes Kämpferinnenherz», der Kopf sage aber Nein: «Nach Abwägen von Chancen und Risiken sind Rahel Würmli und die Parteileitung zum Schluss gekommen, auf die Teilnahme am zweiten Wahlgang zu verzichten.» Bei einer zukünftigen Vakanz sei jedoch mit einer erneuten Regierungsratskandidatur der Grünen zu rechnen.

Im ersten Anlauf gewählt wurden Susanne Hartmann (CVP, neu) sowie die vier bisherigen St.Galler Regierungsräte Bruno Damann (CVP), Marc Mächler (FDP), Stefan Kölliker (SVP) und Fredy Fässler (SP). Um die zwei verbleibenden Sitze bewerben sich Laura Bucher (SP), Michael Götte (SVP) und Beat Tinner (FDP), sie wurden in den letzten Tagen von ihren Parteien nominiert.

Nach dem ersten Wahlgang lag Götte mit 48'927 Stimmen rund 5000 Stimmen hinter dem absoluten Mehr, gefolgt von Tinner mit 47'430, Bucher mit 46'904 und Würmli mit 40'980 Stimmen. 

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 11. März 2020 14:54
aktualisiert: 11. März 2020 14:53