St.Gallen

Gruppe schlägt und beraubt 19-Jährigen

20. September 2020, 09:48 Uhr
Die Gruppe ging unvermittelt auf den 19-Jährigen los. (Symbolbild)
© Kapo SG
Ein junger Mann ist in der Nacht auf Sonntag in der Stadt St.Gallen von einer unbekannten Gruppe angegriffen und beraubt worden. Er wurde verletzt.

Ein 19-Jähriger war am Sonntag um 1.30 Uhr gerade auf dem Nachhauseweg, als er in der Langgasse von einer unbekannten Gruppe angegangen und geschlagen wurde. «Mehrere Täter raubten ihm das Portemonnaie mit ein paar wenigen Franken und flohen in die Innenstadt», sagt Markus Rutz, Mediensprecher der St.Galler Kantonspolizei.

Verletzungen an Gesicht und Oberkörper

Das Opfer ging zuerst nach Hause, liess sich später aber im Spital untersuchen. Es war am Gesicht und Oberkörper verletzt worden, wie Rutz sagt. «Es sind eher leichte Verletzungen.»

«Vage Beschreibung der Täter»

Nach dem Vorfall leitete die Polizei eine Fahndung nach der Tätergruppe ein, diese verlief bislang ohne Erfolg. «Das Opfer beschrieb die Täter recht vage», sagt Rutz. «Der 19-Jährige meinte nur, dass es sich um ungefähr zehn junge Erwachsene handle.» Das Opfer kennt die Täter nach eigenen Angaben nicht. «Genaueres wird sich bei der Befragung rausstellen.»

Noch ist unklar, ob Alkohol im Spiel war und ob das Opfer und die Angreifer-Gruppe am Samstagabend im Ausgang waren.

(lag)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 20. September 2020 09:31
aktualisiert: 20. September 2020 09:48