Palais Extra

«Habe von FM1Today erfahren, dass ich ausziehen muss»

Laurien Gschwend, 5. Oktober 2019, 18:34 Uhr
Hier soll bald eine Avia-Tankstelle entstehen.
© Screenshot Google Maps
Tanken statt Tanzen: Das Palais Extra in Ebnat-Kappel soll abgerissen werden und einer Tankstelle weichen. Eine Mieterin der Liegenschaft weiss aufgrund der Berichterstattung von FM1Today, dass sie wohl bald eine neue Wohnung suchen muss.

«Das waren noch Zeiten im Palais» – auf Social Media reagieren frühere Besucherinnen und Besucher traurig auf die Nachricht, dass das bereits geschlossene Partylokal bald dem Erdboden gleich gemacht werden soll. Wie FM1Today am Freitag berichtete, haben die Eigentümer, Brigitte und Koni Rüegg, mit der St.Galler Tankstellenfirma Avia Osterwalder einen mehrjährigen Baurechtsvertrag abgeschlossen. Wird bald die Baubewilligung erteilt, soll der Abriss bereits Anfang nächsten Jahres starten, sagt Avia-Geschäftsführer Thomas Osterwalder. 

«Wäre nicht freiwillig ausgezogen»

Am Samstag meldet sich eine verunsicherte Mieterin bei FM1Today. «Ich habe durch euren Artikel von den Abrissplänen erfahren», sagt die 22-jährige Sarah*, die seit November 2018 mit einer Freundin über der früheren Disco wohnt. «Es ist eine schöne Wohnung, man hat hier seine Ruhe. Freiwillig wäre ich nicht so bald rausgegangen.»

Als ihr ein Kollege den Link zum FM1Today-Artikel schickte, sei sie verwirrt gewesen. «Ich habe mich gefühlt, als würde mir der Boden unter den Füssen weggezogen.» Ihre Mitbewohnerin wolle ohnehin zum Freund nach Zürich ziehen. «Ich hatte vor, in der Wohnung zu bleiben, und weiss nun nicht, wo ich nächstes Jahr wohnen werde.»

Mieter per Schreiben informiert

Vermieterin Brigitte Rüegg-Looser kann den Unmut nicht verstehen, wie sie auf Anfrage sagt. Alle Mieter seien gleichzeitig mit der Baueingabe – und vor der Medienberichterstattung – über das Bauprojekt informiert worden. Im Schreiben vom 1. Oktober, das FM1Today vorliegt, heisst es: «In den nächsten Tagen werden auf dem Areal der Liegenschaft Palais Extra Bauvisiere für ein neues Bauprojekt, eine Tankstelle mit Shop, aufgestellt. (...) Betreffend unserem Mietverhältnis, wie es weitergeht, werden wir uns bis spätestens Ende Jahr persönlich bei euch melden.» Von Kündigung oder Auszug ist nicht explizit die Rede. 

Neben Sarahs Wohnung vermietet Rüegg-Looser einen Garagenplatz, einen Parkplatz und ein Büro im «Palais». «Wir haben vollkommen korrekt gehandelt, alle Mieter und sogar die Nachbarn über unser Vorhaben informiert.» Noch laufe die Einsprachefrist, weshalb sie ja nicht einfach jemandem kündigen könne. Gemeinsam mit Avia Osterwalder habe sie abgemacht, eine Lösung für die bisherigen Mieter zu finden. «Wir hatten immer ein gutes Verhältnis mit ihnen.» Die Kündigungsfristen würden eingehalten. 

*Name geändert 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 5. Oktober 2019 17:49
aktualisiert: 5. Oktober 2019 18:34