St.Gallen

Hinweise auf Bankräuber nach «Aktenzeichen XY»

24. Februar 2022, 14:12 Uhr
Die Kantonspolizei St.Gallen hat nach der Fahndung nach einem Bankräuber in der Sendung «Aktenzeichen XY ungelöst» fünf Hinweise auf den Täter bekommen.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: tvo

In Wittenbach ist im Oktober 2018 die Raiffeisenbank von einem bewaffneten Mann überfallen worden (FM1Today berichtete). Die Fahndung nach dem Täter blieb erfolglos.

Jetzt, über drei Jahre später, gibt es neue Hinweise. Die Kantonspolizei St.Gallen ist mit dem Fahndungsfoto des Täters zur Sendung «Aktenzeichen XY ungelöst» gegangen, fünf Hinweise seien darauf eingegangen.

«Während und nach der Sendung sind in Deutschland und bei der Kantonspolizei St.Gallen drei Hinweise auf den Bankräuber und zwei Hinweise auf die Tatwaffe eingegangen», heisst es.

Die Hinweise werden nun verifiziert.

(red.)

Quelle: Kapo SG
veröffentlicht: 24. Februar 2022 14:13
aktualisiert: 24. Februar 2022 14:13
Anzeige