St.Gallen

Historische Linsebühler Kirchenuhr schlägt wieder

7. Oktober 2019, 19:45 Uhr
Werbung

Quelle: TVO

Das 123-jährige Uhrwerk ist wieder zurück in seinem Turm. Die rund dreimonatigen Restaurierungsarbeiten inklusive der Montagearbeiten kosteten rund 60'000 Franken.

Die historische Turmuhr aus dem Jahr 1896 stand jahrzentelang in einer Glasvitrine im Kirchenturm der Linsebühl-Kirche in St.Gallen. Weil die aktuelle Uhr nicht mehr zuverlässig funktionierte, wurde die 123 Jahre alte Turmuhr in der Turmuhrenfabrik Rüetschi seit Ende Juni renoviert und am Montag, 7. Oktober, wieder in Betrieb genommen. 

Seit anfangs September wurde die frisch restaurierte und in Einzelteile zerlegte Uhr im Turm der Linsebühlkirche wieder zusammengebaut. Jetzt ist die Endmontage vor Ort abgeschlossen und die historische Turmuhr schlägt wieder für die Kirche Linsebühl. Im Frühjahr 2019 entschied man sich, die gut erhaltene historische Turmuhr wieder in Betrieb zu nehmen. Die elektrisch betriebene Turmuhr, welche die letzten 30 Jahre die Zeit anzeigte, war am Ende ihrer Lebensdauer. 

Die Turmuhr ist Eigentum der Stadt St.Gallen und ist ein historisches Vermächtnis. Die Kosten für die Restaurierung-, Demontage- und Montagearbeiten belaufen sich auf rund 60'000 Franken. 

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 7. Oktober 2019 19:45
aktualisiert: 7. Oktober 2019 19:45