Hund aus brennendem Auto befreit

Laurien Gschwend, 5. Juni 2019, 11:34 Uhr
Im Motorenraum des Autos einer 77-Jährigen hat es am Dienstag in Wittenbach gebrannt.
Im Motorenraum des Autos einer 77-Jährigen hat es am Dienstag in Wittenbach gebrannt.
© Kapo SG
Im Zentrum von Wittenbach hat am späten Dienstagnachmittag das Auto einer 77-Jährigen gebrannt. Ein Passant schlug eine Scheibe ein und rettete den Hund der Frau aus den Flammen.

Kurz vor 17.30 Uhr erhielt die St.Galler Notrufzentrale die Meldung, dass in Wittenbach ein Auto brenne und sich darin ein Hund befinde, wie die Kantonspolizei St.Gallen schreibt. Eine Drittperson schlug eine Seitenscheibe des Autos ein und konnte das Tier befreien.

Der örtlichen Feuerwehr gelang es, den Brand rasch zu löschen. Forensiker der St.Galler Kantonspolizei gehen davon aus, dass das Fahrzeuge aufgrund eines technischen Defekts brannte. Die Höhe des Sachschadens ist noch unbekannt.

Laurien Gschwend
Quelle: Kapo SG/red.
veröffentlicht: 5. Juni 2019 11:34
aktualisiert: 5. Juni 2019 11:34