Gossau

Hund führt Spaziergängerin zu Meerschweinchen – Polizei rettet es

5. Dezember 2019, 18:08 Uhr
Happy End: Das gerettete Meerschweinchen und ein Polizist.
© Facebook Kapo SG
Bei einem Spaziergang mit ihrem Hund in Gossau fand eine Frau ein Meerschweinchen unter einem Holzstapel. Die Polizei befreite das Tier.

Eine eher ungewöhliche Entdeckung machte eine Frau bei einem Spaziergang mit ihrem Hund. Auf einem Rundgang in einem Gossauer Waldstück nahm der Hund plötzlich eine Fährte auf und führte die Frau zu einem Meerschweinchen, das sich unter einem Holzstapel versteckt hatte. Die Frau verständigte die Polizei, da sie das kleine Tier nicht selbstständig befreien konnte.

Zwei Polizisten fingen den braun-weissen Nager ein und brachten ihn anschliessend auf den Polizeiposten. «Beamte sind sich an den Umgang mit Tieren gewöhnt, sie wissen, wie man bei solchen Situationen vorgehen muss», sagt Gian Andrea Rezzoli, Mediensprecher der Kantonspolizei St.Gallen. Auf dem Posten wurde noch ein Erinnerungsfoto geknipst, bevor das Tier an Tierschutzbeauftragte in Gossau übergeben wurde. «Das Meerschweinchen ist in guten Händen.» Die Polizei hofft, dass die Besitzer bald gefunden werden können.

(red.)

 

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 5. Dezember 2019 18:08
aktualisiert: 5. Dezember 2019 18:08