In diesem Aldi wird der Lehrling zum Chef

Praktikant FM1Today, 8. Februar 2019, 11:09 Uhr
Auch der Chef braucht einmal Ferien. Das Ausbildungs-Projekt von Aldi Suisse macht es möglich. Seit dem 4. Februar wird unter anderem die Filiale in Uznach von Lehrlingen geführt.

Die Aldi-Filiale in Uznach ist am Donnerstagmorgen in Nebel gehüllt. Der eckige Bau ragt aus der verschneiten Märchenlandschaft. Eine Frau mit Einkaufswagen geht durch die Schiebetüre ins Geschäft. Weitere Kunden sind beim Einkaufen. Es zeichnet sich ein gewohntes Bild, doch etwas ist anders diese Woche.

«Die Verantwortung liegt ganz bei uns», erklärt der Lehrling Shkelzen Dema. Er hat mit elf weiteren Detailhandelslernenden die komplette Filiale übernommen. «Es macht sehr Spass, mit Gleichaltrigen zu arbeiten», sagt der 23-Jährige. Zudem sei die Kommunikation untereinander einfacher. Die Mitarbeiter, die üblicherweise hier arbeiten, sind in den Ferien.

Anweisungen von Gleichaltrigen

In einem Gang räumt Selenay Sentürk gerade Brote ein. Sie hat aber auch andere Aufgaben übernommen. «Ich durfte Filialleiterin sein», sagt die 19-Jährige stolz. Jeden Tag übernehmen zwei Auszubildende die Führung. «Es ist schon komisch, Anweisungen von Gleichaltrigen befolgen zu müssen», sagt Sentürk. Bevor die Lehrlinge die neuen Rollen übernehmen, werden sie in einem intensiven Kurs darauf vorbereitet. Dann übernehmen sie alle Aufgaben selbst: Von der Personalplanung bis zu den Warenbestellungen.

Werbung

Christine Andermatt spaziert an den Backwaren vorbei. Sie ist häufig im Aldi anzutreffen. «Diese Woche ist es viel lebendiger im Laden», sagt Andermatt. Sie spüre das junge Blut der Angestellten. Das Projekt wird bereits seit sechs Jahren durchgeführt. So können die Auszubildenden im letzten Lehrjahr zusätzliche Funktionen kennenlernen. «Ich finde die Idee gut. Die Lernenden sehen, was es heisst, Chef zu sein», sagt die Stammkundin. Projektleiter Dalip Capri erklärt den Hintergrund. Für Aldi sei es wichtig, die Führungskräfte aus den eignen Reihen zu rekrutieren. Zudem seien die Lehrlinge sehr motiviert, die Herausforderung anzunehmen und daran zu wachsen. Man werde das Projekt auf jeden Fall weiterführen.

Projekt wird weitergeführt

Noch bis am Samstag tragen die Lehrlinge die Verantwortung, dann gehen sie an ihren gewohnten Arbeitsplatz zurück. «Ich möchte später gerne zur Hauptvertretung aufsteigen», sagt Sentürk. Die Erfahrungen der letzten Tagen haben sie auf die Idee gebracht.

Praktikant FM1Today
Quelle: lou/nm
veröffentlicht: 8. Februar 2019 11:09
aktualisiert: 8. Februar 2019 11:09