In Oberriet brannte ein Dachstock

Christoph Thurnherr, 6. August 2019, 15:14 Uhr
Menschen sind laut der Polizei nicht in Gefahr.
© FM1Today.ch
Starke Rauchentwicklung und Flammen aus dem Dach: in Oberriet geriet am Dienstagmittag ein Einfamilienhaus in Brand. Dank einer aufmerksamen Autofahrerin verletzte sich niemand.

Der Rauch war bereits von weitem zu sehen. Laut der Kantonspolizei war der Brand aber eher eine kleine Sache. «Es gab vor allem viel Rauch», sagt Hanspeter Krüsi von der St.Galler Kantonspolizei. Im Haus befand sich während der Löscharbeiten niemand mehr. Das ist einer aufmerksamen Autofahrerin zu verdanken. Sie erkannte beim Vorbeifahren, dass Rauch aus dem Dach des Einfamilienhauses kam. Die Autofahrerin alarmierte zuerst die Feuerwehr und klingelte dann an der Haustüre, worauf sich die Bewohnerin in Sicherheit brachte.

Die Feuerwehren Oberriet, Rüthi und Altstätten konnten das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von rund 150'000 Franken. Spezialisten klären die Brandursache ab. Laut der Kantonspolizei St. Gallen ist ein Zusammenhang mit dem Gewitter von heute Vormittag möglich.

Christoph Thurnherr
Quelle: red.
veröffentlicht: 6. August 2019 12:17
aktualisiert: 6. August 2019 15:14