In steiles Gelände gekippt

Lara Abderhalden, 19. August 2019, 10:16 Uhr
Rettungskräfte ziehen den Wagen zurück auf die Strasse.
Rettungskräfte ziehen den Wagen zurück auf die Strasse.
© Kapo SG
Beim Rückwärtsfahren geriet eine 77-jährige Lenkerin in Kaltbrunn in abfallendes Gelände. Tannen verhinderten, dass die Rentnerin mit dem Auto und ihrem Mitfahrer rund 20 Meter in ein Bachtobel stürzte.

Da hatte eine 77-jährige Autofahrerin in Kaltbrunn enormes Glück: Die Autofahrerin war mit einem 86-Jährigen im Auto in Kaltbrunn unterwegs. Weil bei einer engen Stelle das Kreuzen mit einem anderen Auto unmöglich war, fuhr die Frau rückwärts, um dem entgegenkommenden Auto Platz zu machen.

Dabei fuhr die Rentnerin über den Fahrbahnrand und kippte auf die Seite in abfallendes Gelände. In einem Zaun und mehreren kleinen Tannen blieb das Auto hängen. Diese verhinderten, dass das Auto rund 20 Meter ins angrenzende Bachtobel stürzte.

Mehrere anwesende Helfer sicherten das Auto bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Die Feuerwehr konnte das Auto bergen. Die Insassen blieben unverletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 5000 Franken.

Die Unfallstelle in Kaltbrunn (Bild: Kapo SG)
Die Unfallstelle in Kaltbrunn (Bild: Kapo SG)
© Die Unfallstelle in Kaltbrunn (Bild: Kapo SG)

Lara Abderhalden
Quelle: red.
veröffentlicht: 19. August 2019 09:48
aktualisiert: 19. August 2019 10:16